Wie war die Kunst Vernissage?

Am 23.2.2017 fand die diesjährige Kunstvernissage des WGM statt. Sie war mit ca. 100 Besuchern äußerst gut besucht. Es wurden die Kunstwerke der Schülerinnen und Schüler der 11er und 12er Kunst Kurse auf erhöhtem Niveau ausgestellt und dabei von vielen Leuten betrachtet. Zu Beginn der Ausstellung wurden die Besucher von Frau Brüsse-Haustein (Schulleiterin) mit einer kleinen Rede begrüßt, gefolgt von zwei Schülervertretern der 12. Klasse, welche eine kleine Einleitung zur Vernissage hielten. Unter anderem wurden die Themen „Stadt im Wandel“ und „erzählende Bilder/Kulminationspunkt“ behandelt. Die Malerein bestanden hauptsächlich aus Acrylfarbe auf Leinwänden, für die Plastiken wurden jedoch häufig Stoffe wie Styropor und Holz verwendet. Während der Veranstaltung wurden hausgemachte Snacks der Oberstufenschüler angeboten und Getränke verkauft. Sie begann um 19.00 Uhr und endete um 21.00 Uhr wobei die Schüler/innen und Lehrerinnen noch da blieben um die Vernissage abzubauen.

Laut Marlies H. (einer Besucherin der Kunstvernissage): „Ein sehr gelungener Abend! Besonders das Essen war sehr lecker, aber das Highlight waren natürlich die Kunstwerke, die meiner Meinung nach alle sehr ausdrucksstrak und eindrucksvoll waren.“

Lehrer P. meint: „Die Werke waren höchst interessant. Ich bin ehrlich gesagt etwas überrascht gewesen, dass solche Werke in so kurzer Zeit entstehen können.“

Der Ludwig meint, dass die Vernissage durchaus gelungen war und freut sich auf das nächste Jahr und die kommende Vernissage.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar!