Jeder deutsche Staatsbürger, der 18 Jahre alt ist, durfte am 24.9.17 wählen. Schade, denn die Meinung der Kinder wird dadurch vernachlässigt.

Deshalb hat DER LUDWIG eine Mini-Umfrage gemacht, bei der die Schüler für eine Partei stimmen durften, die ihren Wünschen entsprach. Laut den Umfragen waren

  • 60% der Befragten für den Umweltschutz,
  • 16% für die Digitalisierung,
  • 8% für Kriminalitätsbekämpfung,
  • 4% war Bildung wichtig,
  • 4% wollten, dass Flüchtlingen geholfen wird,
  • weitere 4% wollten eine Zuwanderungsgrenze und die letzten
  • 4% waren für Wirtschaftssubventionen.

Wahlsieger der Parteien wären

  • die Grünen mit 50%,
  • danach CDU mit 28%,
  • SPD mit 16%,
  • dann die Linke mit 6%.

Falls ihr nicht wissen solltet, wofür diese Parteien stehen, sind sie unten noch einmal kurz erklärt. Interessant an diesem Ergebnis ist, dass der Bundestag der Erwachsenen komplett anders aussieht. Kinder und Erwachsene haben also unterschiedliche Meinungen sowie Prioritäten .

Übersicht über die Parteien:

Die Grünen stehen vor allem für Umweltschutz. Sie setzen sich auch für die Flüchtlingshilfe ein und arbeiten politisch oft mit SPD und Linken.

Die CDU ist die Partei von Angela Merkel. Sie steht unter anderem für Sicherheit und Vollbeschäftigung. Die Partei arbeitete bereits in Regierungen mit FDP und SPD zusammen.

Der SPD ist Soziale Gerechtigkeit wichtig. Sie teilt außerdem viele Interessen mit den Grünen und Linken.

Sozialismus ist der Partei Die Linke am wichtigsten. Vielen ist sie in ihrer Ansicht jedoch zu extrem. Sie geht politisch oft Bündnisse mit SPD und Grünen ein.

Die FDP setzt sich für die Digitalisierung ein und hält den Umweltschutz oft für unwichtig. In der Vergangenheit hat die Partei häufig mit der CDU regiert.

Die Partei ist relativ neu und sehr umstritten. Sie ist z.B. gegen die Aufnahme von Flüchtlingen.

Tristan Pieper, 7c

Teilen.

Hinterlasse einen Kommentar!