Ölverschmutzung ist eine schreckliche Sache für die Natur und Tiere. Gerade jetzt, wo in den Medien berichtet wird, dass sich die präsidiale Sicht der USA auf den Umweltschutz verändert hat, beschäftigt mich das Thema Umweltverschmutzung gerade sehr.

Eine Ölverschmutzung ist eine Verunreinigung der Umwelt. Ölunfälle sind besonderes schlecht für Meere, da das Öl meistens aus Rohöl oder Mineralöl besteht. Das Öl ist für alle Bewohner des Meeres gefährlich, denn wenn die Tiere das Öl verschlucken, kann das sehr giftig sein. Außerdem leiden Tiere mit Fell oder einem Gefieder an der Verschmutzung, weil das Öl das Gefieder verklebt, sodass z.B. Vögel nicht mehr fliegen können. Doch auch Tiere mit einem Fell leiden unter der Verschmutzung, denn wenn Öl im Fell verklebt, dann versuchen die Tiere es mit dem Schnabel herunterzupicken, doch dabei fressen sie meist das Öl mit und werden vergiftet. Ich finde es wirklich furchtbar, dass die Tiere durch unsere Fehler sterben müssen.

Denn Ölunfälle können auf unterschiedliche Arten zustande kommen, z.B. durch Öltanker, Bohrinseln oder Fabriken.
Ein bekannter Unfall passierte am 20. April 2010 auf der Bohrplattform „Deepwater Horizon“. An dem Tag kam es zu einem „Blowout“. Bei dem Ereignis drang eine Menge von Gas, Erdöl oder Bohrspülung an die Erdoberfläche. Meistens entzündet sich das Gas oder Erdöl bei dem Austreten und es kommt zu einem Brand.
Die Bohrplattform brannte zwei Tage lang, bis die Löschkräfte den Brand löschen konnten. Dabei kamen elf Arbeiter ums Leben und das ausströmende Öl führte zur Ölpest im Golf von Mexiko, der schwersten Umweltkatastrophe dieser Art der Geschichte. Es wurden dabei 670.000 Tonnen Erdöl mit einem hohen Gasanteil freigesetzt. Dadurch sind viele Meerestiere gestorben und das Meere wurden verschmutzt.

Um in Zukunft derartige Katastrophen zu verhindern, müssen die Menschen ihr Verhalten ändern und reflektieren, wie sie mit ihrer Umwelt umgehen. Sie müssen sich für die Natur interessieren und dazu beitragen, dass wir noch lange etwas von unserem Planet haben.

Teilen.

Hinterlasse einen Kommentar!