• „Willem draapt Hein un segt:“ Du, Hein, ik heb neelich mal bie´n Danzünnericht tokäk´n. Ik segg die, dat is einmalig. Dat is´n Aaskram, segg ik die. Dor givt een Danz, dor dreiht man erst mit Hack un denn mit de groote Töhn und wackelt denn gewaltig mit de Mors. Twist heet de Tanz, oder sowat.“ – „Well hett de denn woll utfunnen?“ fragt Hein. „Dat weet ik“, seggt Willem, „de kummt ut Amerika und sovöl ik weet un mie ok woll denk´n kann, hett de Danz´n Mann utfunnen, de to Huus veertein Kinner har un bloot een Klo.“
  • Willem traf Heinz und sagte:“ Du Heinz, ich hab neulich mal nen Tanzunterricht genommen. Ich sag dir das ist einmalig. Das ist Scheißkram, sag ich dir. Da gibts nen Tanz, da dreht man erst die Hacke und dann den großen Zeh und wackelt dann gewaltig mit dem Hintern. Twister hieß der Tanz, oder sowat.“-„Wer sich das wohl ausgedacht hat?“, fragte Heinz. „Das weiß ich“, sagte Willem,“ der kommt aus Amerika und soviel ich weiß und mich erinnern kann, hat des nen Mann erfunden, der zuhaus 14 Kinder hat und bloß ein Klo.
Teilen.

2 Kommentare

  1. Youbetterlame auf

    Bei dem Plattdeutschen Text ist das ´un´ geschrieben aber nach der
    Hälfte des Textes wird ´und´ geschrieben
    Entweder ist das ein anderes Wort oder ihr habt ein Fehler gemacht

    BB

Hinterlasse einen Kommentar!